Unsere Insider-Tips für eine perfekte Zeit auf dem Darß!

Tag 1: ein Morgenspaziergang zum Wiecker Hafen, Mittags frischen Fisch kaufen in Ahrenshoop und in Wustrow einen guten Tropfen Wein dazu, kosten können wir den gleich im Laden. Abends auf der Terrasse grillen und die eigene Sauna genießen.

 

Tag 2: Vormittags nach Prerow, bummeln durch die Geschäfte, essen ein Fischbrötchen an der Seebrücke und halten die Nase in den Wind, spazieren am Strand entlang bis zum Darßer Ort, zurück durch den wunderbaren Wald, genießen den besten Tee weit und breit in der Teeschale mit hausgebackenem Kuchen und lassen den Abend in einem guten Restaurant ausklingen.

 

Tag 3:  Ab an den Weststrand, mit etwas Verpflegung im Gepäck und dem Fahrrad von Wieck aus direkt durch den Wald, bis wir in den Sand fallen. Der Weststrand - einer der schönsten Plätze dieser Welt. Entdecken Sie es selbst!

 

Tag 4: Es regnet, Frühstücken kann man auch mal im Hotel Haferland und das sogar bis 13 Uhr. Ganz gemütlich! Und dann durch die Galerien und Töpfereien in Ahrenshoop und Umgebung schlendern. Mittags Räucherfisch am Althäger Hafen und zum Spätnachmittag dann einen Cocktail im Weitblick mit sensationellem Blick über Ostsee und Bodden.  

 

Tag 5: Nach dem Frühstück geht es mit dem Rad bis zum Zeltplatz in Prerow und weiter bis zum Nothafen. Dort das Rad stehen lassen und laufen:  ein Holzbohlenweg mit Aussichtstürmen schlängelt sich durch das Naturschutzgebiet Darßer Ort.  

 

Tag 6: An den Strand, einfach mal in den Strandkorb setzen, aufs Wasser schauen, den Anglern zusehen oder die großen Fähren beobachten, die aus Warnemünde nach Skandinavien übersetzen, Muscheln sammeln, auch Hühnergötter und Bernsteine, ein Buch lesen, träumen. Der Darß hat unendliche Kilometer feinsten Sandstrand zu bieten. 

 

Tag 7: Abreisen, bleiben oder auf jeden Fall wiederkommen.